Der Oktober Verlag

Der 2001 gegründete münsteraner Oktober Verlag hat seinen Schwerpunkt im belletristischen Bereich, mit einer eigenen Krimi- und einer Essay-Reihe, mit Büchern zu Fußball und Bier, dem Gutzkow-Editionsprojekt und einigen anderen schönen, oft aber auch aufklärerisch-kritischen Büchern.

Krimis sind seit 2006 ein thematischer Schwerpunkt unseres Verlagsprogramms mit der Krimi-Reihe »Mord und Nachschlag« (Regionale Krimis mit Kochrezepten), deren erster Band »Picasso sehen und sterben« von Jost Baum war. Inzwischen sind schon über 30 Krimis aus dieser Reihe erhältlich.
Auch in 2019 wird es neue Bände der Reihe geben: Darunter der zweite Provence-Krimi mit Kommissar Arnoult nach 13 Jahren Pause! Und Ulrich Land nimmt das Hölderlin-Jubiläumsjahr 2020 (250. Geburtstag) zum Anlass, ein Verwirrspiel aus Fakten und Fiktion um die Person Hölderlin vorzulegen.

 

Der zweite Themenschwerpunkt ist das Bier, der deutsche und europäische Biermarkt wird ja geradezu überschwemmt von innovativen Brauerei-Neugründungen im Mikroformat, der so genannten Craft-Bier-Szene. Volker R. Quante beobachtet das Phänomen schon seit Jahren und fährt in fast jeder freien Minute Brauereien, Braugasthäuser, Bier-Läden und Kneipen an, um immer wieder neue Bierentdeckungen zu verkosten, und das europaweit! Einen Querschnitt dieser Bierreisen haben wir mit dem Buch »Bier vor Ort. Reisen in Europas Bierwelt« schon vorgelegt. Ein zweiter Band ist in Planung.

Wir wünschen Ihnen ein weiterhin schönes Jahr 2019, begleitet von der ein oder anderen schmackhaften Bier-Entdeckung.

 

 

 

Über Feedback jeder Art und zu jedem Thema freuen wir uns übrigens immer. Kontaktieren Sie uns gerne über mail@oktoberverlag.de.